Berufsausbildung für Behinderte

10. Februar 2009, 12:18
posten

Tag der offenen Tür bei Prima Donna - berufliche Qualifizierung für junge Frauen mit Behinderung

Das Nachreifungs- und Berufsqualifizierungsprojekt Prima Donna von Jugend am Werk nimmt ab sofort wieder Interessentinnen auf. Die Verweildauer bei Prima Donna ist auf 18 Monate ausgerichtet und wendet sich an Schulabgängerinnen von Sonderschulen oder Integrationsklassen im Alter zwischen 15 und 24 Jahren. Ziel des Projektes Prima Donna ist es, dass junge Frauen mit Behinderung eine eigene berufliche Perspektive entwickeln, um selbstständig eine Berufsentscheidung treffen zu können. Ein Dienst- oder Lehrverhältnis im gewünschten Beruf soll daraus resultieren.

"Prima Donna ermöglicht es jungen Frauen, sich gezielt weiterzuentwickeln. Das Ziel ist dabei die berufliche Integration, also die Vermittlung in ein Arbeitsverhältnis oder eine integrative Berufsausbildung", erklärt Mag.a Ingeborg Palusinski, Leiterin der Beruflichen Integration für Jugendliche von Jugend am Werk, den Projekthintergrund.

Tag der offenen Tür

Am Donnerstag, den 26. Februar 2009, besteht für interessierte junge Frauen, Eltern oder LehrerInnen die Möglichkeit, sich selbst ein Bild von der Einrichtung zu machen und sich im Rahmen des Informationstages ausführlich beraten zu lassen:

Von 9.00 bis 15.00 Uhr, Brünner Straße 52/Objekt F6

1210 Wien, Tel.: 01 / 271 44 57-28, E-Mail: inge.palusinski@jaw.at

Schnuppertage

Außerdem gibt es noch Schnuppertage, an denen junge Frauen das Projekt drei Tage lang näher kennen lernen können: 9. bis 11. März 2009, 14. bis 16. April 2009, 11. bis 13. Mai 2009 und 15. bis 17. Juni 2009. (red)

 

Share if you care.