Kreative Workshops für Mädchen

8. März 2003, 17:33
1 Posting

Das Mädchenzentrum AmaZone springt mit neuem Programm in den Frühling

Mit einer bunten Palette von Kreativ-Workshops lädt das Mädchenzentrum AmaZone in Bregenz Mädchen von 10 bis 18 Jahren zum Mitmachen ein. So farbig wie das Programm gestaltet sich die Zusammenarbeit: Kooperiert wird mit dem Jugendzentrum Between, dem Jugendtreff Caramba vom Sozialsprengel Leiblachtal sowie dem Frauenmuseum in Hittisau. Folgend die Details.

Multikulti vom Bauchtanz bis zum Internet-Surfen
Für alle Mädchen, die Lust haben, in den Zauber des orientalischen Tanzes einzutauchen, werden Bauchtanzworkshops angeboten. Workshopleiterin Elisabeth Luger zeigt, wie inspirierend die Kraft „aus der Mitte“ sein kann. Beim zweiten Multikulti-Workshop heißt es: Fachsimpeln auf Türkisch erwünscht! Als spezielles Angebot für Girls mit türkischer Muttersprache gibt es zweisprachige Internet-Nachmittage. Tipps zum Surfen, Chatten, Emailen und vielem mehr geben Barbara Österle und Helin Üzüm.

Kreativität ohne Grenzen
Beim Actionpainting im Jugendzentrum Between sprengt eine Leinwand mit 4m² jedes DIN A-Format. Wie frau je nach Stimmung, Laune oder Temperament der Farbe am besten freien Lauf lässt, zeigt den Mädchen die Künstlerin Sabine Dreher. Teilnahmebedingung: keine Angst vor Farbklecksen in Haaren oder Kleidung. Ob es beim Graffiti-Workshop, ebenfalls im Jugendzentrum Between, etwas „geordneter“ zugehen soll, werden die Teilnehmerinnen selbst bestimmen. Showsprayerin Lisa Loser zeigt den richtigen Umgang mit Spraydosen und hilft den Mädchen, ihre Ideen in Graffitis umzusetzen.

Auf einen Soundcheck freut sich der Proberaum in der AmaZone. Die Teilnehmerinnen werden gemeinsam mit der Musikerin Daniela Bellet-Pröll Mikro, Instrumente, Verstärker und Stimme „in Einklang“ bringen. Kreatives Austoben ist auch an den Werkstattnachmittagen in der AmaZone-Werkstatt mit Claudia Schedler angesagt. Auf dem Programm stehen die Techniken Gipsen und Pappmaché sowie das Erstellen flippiger Bilderrahmen.

„Lautstarke“ Selbstbehauptung
Bei diesem Workshop-Angebot vom Verein „Lautstark“ sind all jene Mädchen genau richtig, die sich unter fachkundiger Anleitung von Mona Amann-Ganahl wirkungsvolle Techniken zur Selbstverteidigung aneignen und ihr Selbstbewusstsein stärken wollen.

Theaterworkshop zum Thema „Zivilcourage“
Nach dem Besuch der Ausstellung „Wege nach Ravensbrück“ im Frauenmuseum Hittisau, bei der es um Frauenschicksale in der NS-Zeit geht, werden die dort gewonnenen Eindrücke in einem Theaterworkshop verarbeitet. Das zentrales Thema ist die „Zivilcourage“. Gemeinsam mit der Schauspielerin und Theaterpädagogin Brigitte Walk werden die Teilnehmerinnen ihren eigenen Mut erkunden, Ungerechtigkeiten nicht nur wahrzunehmen sondern auch beim Namen zu nennen. Der Workshop mit Tiefgang verspricht „ernsthaften“ Spaß. Für Mädchen ab 14 Jahren.

Für Mädchen und Jungs!
Abschließendes Highlight des Frühjahrsprogramms ist die Sommernachtsparty am 5. Juli 2003. Unter dem Motto „Open House“ stehen ausnahmsweise die Türen auch für Jungs offen. Durch Teilnahme an der Karaoke-Show kann sich jede und jeder selbst in Szene setzen!
(red)

Achtung, einige Workshops beginnen schon im März! Informationen und Anmeldung: Mädchenzentrum AmaZone, Kirchstraße 39, 6900 Bregenz, T/F 05574/45 801, E-Mail
  • Die Workshops im Detail als Word-Dokument zum Download(ca. 31 KB)
    Download
Share if you care.