"Remasuri"

11. März 2003, 13:58
posten

Christa Urbanek ist mit ihrem neuen satirischen Soloprogramm in Wien zu erleben

Wien - Nach mehr als einem Vierteljahrhundert hinter dem Schreibtisch schmiss Christa Urbanek, jahrelang alleinerziehende zweifache Mutter, ihre Nerven und den Bürojob hin um sich Kreativerem zuzuwenden. Diese Entscheidung wurde zum Startschuss einer „späten“ Karriere im zarten Alter von 44 Jahren bei Theater, Kabarett und Film.

Nach dem Überraschungserfolg von Christa Urbaneks realsatirischem Solo „Kennwort: UNIKAT!“ präsentiert die Wienerin jetzt ihr brandneues Programm „REMASURI“. Darin fragt sie unter anderem: "Welches sind die Vorzüge von Gynäkologiestühlen? Wie merkt man, dass man beklaut wird? Warum ruft plötzlich der Bundespräsident persönlich an?" Satire aus dem Leben gegriffen. Die Antworten werden spannend sein. (red)

Christa Urbanek - Remasuri

17.3.03 (20 Uhr), 3.4. (20 Uhr), SPEKTAKEL, 1050 Wien; Hamburger Straße 14, (Tel. 587 06 53), Eintritt: € 14,-- / € 12,50

26.4. (20 Uhr), SALON UHUDLA, 1040 Wien; Phorusgasse 7, Tel: (01) 587 49 48, Der Eintrittspreis wird erwürfelt, der Erlös des Abends geht zur Gänze zugunsten Obdachloser an die Aktion „Schlafsack“.

9.5. (20 Uhr), AERA, 1010 Wien; Gonzagagasse 11, (Tel. 533 53 14), Eintritt: € 14,-- / € 12,50

  • Artikelbild
    foto: eva kern
Share if you care.