Orlando López 1933-2009

10. Februar 2009, 17:22
4 Postings

Der kubanische Bassist "Cachaíto" des Buena Vista Social Club ist im Alter von 76 Jahren gestrorben

Havanna - Orlando "Cachaíto" López ist tot. Der Bassist der legendären Band "Buena Vista Social Club" ist am Montag im Alter von 76 Jahren in seiner Heimatstadt Havanna gestorben. Cachaítos Familienlinie soll mehr als 30 Bassisten vorgebracht haben - darunter seinen Onkel, den Mambo-Erfinder Israel "Cachao" López. Ihm verdankt Orlando seinen Spitznamen "Cachaíto" .

López begann mit neun Jahren, Violine zu spielen. Die Instrumente "wuchsen" gleichsam mit ihm mit. So folgte schließlich dem Cello der Kontrabass. In den 1950er- und 1960er-Jahren spielte López mit ganz unterschiedlichen Bands wie Arcana Y Sus Maravillas, Orquesta Riverside, dem nationalen Sinfonieorchester und der experimentellen Band Irakere.

In den "Descargas", den kubanischen Jamsessions, spielte er mit Größen wie Omara Portuondo, Ibrahím Ferrer oder Rubén González. Weltweite Berühmtheit erlangte er aber als Mitglied des Buena Vista Social Club, der einen Kubahype auslöste. Bandleader-Qualitäten demonstrierte López mit seinem ersten und einzigen Soloalbum Cachaíto in Laboratory. (Philipp Draxler, DER STANDARD/Printausgabe, 11.02.2009)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Orlando "Cachaíto" López.

Share if you care.