AUA-Belegschaft ratlos und demotiviert

9. Februar 2009, 17:13
96 Postings

Ausdünnung des Regionalflugplans verärgert die Bundesländer

Wien - Beim fliegenden Personal der verlustbeladenen Austrian Airlines (AUA) ist die Stimmung am Boden. Ein Hickhack zwischen Mitarbeitern mit altem und neuem Kollektivvertrag (KV) habe eingesetzt, man sei ratlos, wie es weitergehen soll. "Die Mitarbeiter sind nicht bereit, irgendetwas von ihrem Gehalt herzugeben", heißt es intern. Dass es mit den Sozialpartnern daher rasch zu einer Einigung über Gehaltsverzichte komme, glaube niemand mehr. Ein Termin für diesbezügliche Verhandlungen wird offiziell noch gesucht.

Auf speziellen Airbus-Fliegern eingesetzte Mitarbeiter können nicht mehr auf Urlaub gehen, weil zu wenig Personal da sei. "Es gibt einfach kein Konzept vom Vorstand", klagen Betroffene. "Es lauft nicht mehr rund, es läuft alles aus dem Ruder." Die vom Berater Roland Berger angeregten Profitcenter würden sich jetzt als Nachteil zeigen, denn Betroffene spielten sich dort gegeneinander aus. Am Ende verliere die Firma. "Die Hälfte der Belegschaft sag: Sperrt die Firma zu, es bringt nichts mehr", sagte ein Involvierter.

Die AUA dünnt indes ihre Flugkapazitäten konzernweit um ein Zehntel aus. Gespart wird bei innerösterreichischen Strecken. Regionalpolitiker und lokale Flughafenmanager haben deswegen ihrer Empörung Luft gemacht.

  • Wien-Innsbruck (derzeit bis sechs Flüge am Tag): Im März und April wird die Maschine montags um 13.45 Uhr (und retour) gecancelt, im Juli und August zusätzlich der 15.45-Uhr-Flug gestrichen.
  • Wien-Salzburg (derzeit bis vier Flüge): Dienstags fällt ab Ende März die 10.15-Uhr-Maschine weg.
  • Wien-Linz: Ab Ende März sonntags kein 10.25-Uhr-Kurs, samstags kein 17.10-Uhr-Flug, freitags der 20.05 Uhr-Flug.
  • Wien-Graz (derzeit bis zu fünfmal täglich): Ab 1. März wird samstags die 17.15-Uhr-Verbindung gestrichen, von Ende März bis 2. September montags und freitags der Mittagsflug.
  • Wien-Klagenfurt: Acht von 46 wöchentlichen Flügen werden eingespart. März und April samstags die 17.05-Uhr-Maschine, montags und mittwochs der 13.50-Uhr-Flug. Dienstags streicht die AUA den Flug um 10.20 Uhr. Wien-Klagenfurt um 13.50 Uhr wird ab Ende März donnerstags und ab Anfang Mai dienstags gestrichen. (cr, APA, DER STANDARD, Printausgabe, 11.2.2009)
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Patient AUA braucht rettende Maßnahmen.

Share if you care.