Abenteuerliche Iglu-Nacht auf 2.500 Metern Seehöhe

9. Februar 2009, 17:28
5 Postings

Im "Ice Camp" am Kitzsteinhorn liegt die Innen­tem­peratur bei null Grad - egal, wie kalt es draußen ist

Bild 1 von 5
foto: salzburgerland

In 2.500 Metern Seehöhe in einem Iglu auf dem Gletscher übernachten, das kann trotz Mumienschlafsack, Wollhaube und Minusgraden durchaus komfortabel sein. Auf jeden Fall ist es abenteuerlich. Welcher Gast steht auf eine Nacht in Eis und Schnee am Pinzgauer Kitzsteinhorn in Kaprun? "Im ersten Jahr orientierten wir uns auf eine jüngere Zielgruppe, doch jetzt, in der dritten Wintersaison, kommen von jung bis alt alle, die etwas besonderes erleben wollen", schildert der Organisator des "Ice Camps", Christian Geissler.

weiter ›
Share if you care.