"FAZ"-Mitherausgeber Frank Schirrmacher erhält Ludwig-Börne-Preis

9. Februar 2009, 15:40
posten

Mit 20.000 Euro dotiert - "Ein herausragender Publizist, streitbarer Autor und führender Intellektueller in Deutschland"

Der Autor und Mitherausgeber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", Frank Schirrmacher, erhält den mit 20.000 Euro dotierten Ludwig-Börne-Preis. Das teilte der Vorstand der Börne-Stiftung am Montag in Frankfurt mit. "Frank Schirrmacher ist ein herausragender Publizist, streitbarer Autor und führender Intellektueller in Deutschland", heißt es in der Begründung der Jurorin, der türkischstämmigen Sozialwissenschaftlerin Necla Kelek. "Immer wieder gelingt es ihm, unkonventionelle Themen zu lancieren. Wie Ludwig Börne bricht er dabei mit allen Vorurteilen und beschreitet neue Wege."

Die Auszeichnung wird am 7. Juni in der Frankfurter Paulskirche verliehen. Der seit 1993 vergebene Preis erinnert an den scharfzüngigen jüdischen Schriftsteller Ludwig Börne (1786-1837), der aus Frankfurt stammte. Zu den Preisträgern gehören der Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger sowie die Publizisten Rudolf Augstein, Joachim Kaiser, Marcel Reich-Ranicki und Joachim Fest. Im vergangenen Jahr erhielt die Frauenrechtlerin Alice Schwarzer die Auszeichnung.

Alleinige Jurorin war dieses Jahr Necla Kelek. Die Autorin, die unter anderem auch mit Veröffentlichungen in der "FAZ" immer wieder gegen die Unterdrückung der Frauen im Islam kämpft, wird bei der Preisverleihung auch die Laudatio auf Schirrmacher halten. (APA/dpa)

Share if you care.