Würmer beim Bundesheer "kein Problem"

9. Februar 2009, 15:17
50 Postings

Windows-Rechner der heimischen Militärs haben keinen Zugang zum Internet

Seit Wochen sorgt der Windows-Wurm „Conficker" für Schlagzeilen. In Österreich war der Schädling vor allem dadurch in Erscheinung getreten, dass er die Computer der Kärntner Landesregierung und kurz darauf jene der Landesspitäler befallen hatte und mühsam einzeln entfernt werden musste.Auch der britischen Armee und der französische Luftwaffe bereitete Conficker Probleme.

Kein Zugang zum Internet


Laut Oberst Michael Bauer bereiten Computerwürmer dem österreichischen Bundesheer " keine Probleme", da man über ein „sehr umfassendes Sicherheitskonzept" verfüge.  So haben die Windows-Rechner der heimischen Militärs u.a. keinen Zugang zum Internet und es ist nicht möglich Memorysticks zu nutzen. Für seine Kommunikation nutzt das Bundesheer ein eigenes, verschlüsseltes Netz, das ähnlich „wie ein Intranet funktioniert", so Oberst Bauer. (sum)

 

Share if you care.