Online-Dates: Viele Singles fallen auf Lügen ihrer Web-Partner herein

9. Februar 2009, 14:21
1 Posting

58 Prozent bereits einmal enttäuscht - Umfrage in fünf europäischen Ländern

Mit der Internet-Bekanntschaft getroffen und festgestellt, dass diese nichts mit der netten Person am Foto zu tun hat? So ergeht es vielen: 58 Prozent der Singles, die eine Verabredung mit einem Online-Date hatten, sind bereits einmal auf Lügen wie digital bearbeitete Bilder reingefallen. Das ergab eine vom Computerzubehör-Hersteller Logitech veröffentlichte Studie in fünf europäischen Ländern, berichtete das Unternehmen am Montag.

2.500 Personen befragt

Insgesamt wurden 2.500 Personen in England, Deutschland, Niederlande, Frankreich und Italien befragt. Im Ranking der Enttäuschten liegen die Italiener an der Spitze: 72 Prozent wurden bereits Opfer von unehrlichen Internet-Dates. 58 Prozent sind es bei den Deutschen, 56 Prozent bei den Franzosen und 55 Prozent der befragten Briten gaben an, das gleiche Schicksal schon einmal erlitten zu haben. Die Holländer hatten mehr Glück: Hier gaben "nur" 48 Prozent an, dass sich ihre Bekanntschaft im falschen Licht präsentiert hat.

Auch bezogen sich die meisten Lügen auf das Aussehen und das Gewicht. Gute Nachricht: Beginnender Haarausfall stellte nur selten Anlass für Unwahrheiten dar. Die Mehrheit der Befragten sah laut Logitech einen Vorteil in Video-Gesprächen bei Online-Dates - jeweils 45 Prozent der Briten und Deutschen würde dies sogar noch anspornen, ein Treffen zu vereinbaren. (APA)

 

Share if you care.