Google verbietet Werbung mit dem Begriff "Netbook"

9. Februar 2009, 12:49
17 Postings

Hersteller Psion hat seine Markenrechte geltend gemacht und die Verwendung von "Netbook" als Schlüsselbegriff für die Google-AdWords untersagt

Google hat den Begriff Netbook als Keyword für Online-Werbung gestrichen. Dritte können nun keine Werbung mehr schalten, in der das Wort vorkommt. Dahinter dürfte der Hersteller Psion stecken, der durch die Verwendung des Begriffs durch Dritte seine Markenrechte verletzt sieht.

Psion-netBook nicht mehr am Markt

Psion hat vor zehn Jahren ein Gerät namens netBook auf den Markt gebracht. Mittlerweile bietet der Hersteller allerdings nur mehr Zubehör dafür an. Ende 2008 schrieb Psion verschiedene Websitebetreiber unter anderem in Europa, den USA und Hongkong an, dass sie die Markenrechte des Unternehmens verletzen und bis Ende März 2009 einen anderen Begriff zu finden hätten (der WebStandard berichtete).

Markenschutz

Psion hat seine Markenrechte nun offenbar auch gegenüber Google durchgesetzt. Will man den Begriff verwenden, heißt es auf der Seite: "Aus Gründen des Markenschutzes ist es AdWords-Kunden nicht gestattet, das Wort 'Netbook' in Google-AdWords-Anzeigen zu verwenden. Dieser Begriff ist entweder für eine bestimmte Produkt- oder eine Dienstleistungskategorie als Marke geschützt und darf nur in bestimmten Ländern verwendet werden." (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Außer dem Psion netBook, das es nicht mehr gibt, darf laut Psion kein anderes Gerät Netbook heißen.

Share if you care.