Freude über lesbische Regierungschefin in Island

9. Februar 2009, 12:55
13 Postings

HOSI Wien gratuliert Ministerpräsidentin Johanna Sigurdardottir: Bereite "Normalisierung von Homosexualität" den Weg

Wien/Reykjavik - Die Sozialdemokratin Johanna Sigurdardottir ist weltweit die erste Regierungschefin, die sich offen zu ihrer Homosexualität bekennt. Aus diesem Grund hat die Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien zu ihrer Bestellung persönlich gratuliert. Man habe Sigurdardottir per Mail "die besten Wünsche für diese Aufgabe in diesen für ihr Land gerade so schwierigen Zeiten übermittelt", so Generalsekretär Kurt Krickler in einer Mitteilung. Die 66-jährige bisherige Sozialministerin ist außerdem die erste Premierministerin Islands.

"Vorreiterrolle" bei Sigurdottir

"Obwohl die sexuelle Orientierung von Politikern und Politikerinnen heutzutage eigentlich gar keine Rolle mehr spielen sollte, hat diese 'Premiere' doch international für großes Aufsehen gesorgt", erklärte Krickler. Sigurdardottir lebt seit 2002 in einer eingetragenen Partnerschaft mit einer Schriftstellerin. Die HOSI Wien sieht die isländische Premierministerin damit in einer "Vorreiterrolle". Sie bereite einer weiteren "Normalisierung" von Homosexualität den Weg.

Nach dem Zusammenbruch der konservativ-sozialdemokratischen Regierung von Geir Haarde in der Vorwoche wurde die sozialdemokratische Parteichefin beauftragt, eine rot-grüne Minderheitsregierung zu bilden. Diese soll bis zu den Neuwahlen des Parlaments im Frühjahr mit Unterstützung der Fortschrittspartei regieren und Wege aus der Wirtschaftskrise finden. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Johanna Sigurdardottir in einer "Vorreiterrolle".

Share if you care.