Ex-Windows-Chef startet Musik-Karriere

9. Februar 2009, 11:16
1 Posting

Jim Allchin, bei Microsoft für den Vista-Flop verantwortlich gemacht, hat sein Debut-Album veröffentlicht

Apple-Mitgründer Steve Wozniak ist nicht der einzige aus der IT-Branche, der einen Seitensprung in die Welt der Stars und Sternchen wagt. Auch der ehemalige Windows-Chef Jim Allchin hat sich einer neuen Berufung zugewandt und sein erstes Album "Enigma" veröffentlicht.

Enigma Maschines

Auf Enigma findet sich ein bunter Mix an Musikstilen. Die zweite CD ist bereits geplant und soll alle Titel beinhalten, die auf dem ersten Album keinen Platz mehr gefunden haben, heißt es auf Allchins offizieller Website. Hinter jedem Song stecke eine kleine Geschichte. Der Titel "Enigma Machine" etwa sei nach den gleichnamigen Chiffriermaschinen benannt, deren Betriebsgeräusche Allchin an den Gitarren-Sound erinnere.

2007 Microsoft verlassen

Für TechFlash kommt Allchins Schritt ins Musik-Business nicht von ungefähr, zumal seine musischen Ambitionen schon während seiner Zeit Microsoft bekannt gewesen seien. Microsoft ist indes auf Allchin nicht mehr gut zu sprechen, der in einem internen Mail bereits 2004 geschrieben hatte, dass er sich eher einen Apple kaufen würde. Allchin war intern für die Probleme mit Windows Vista verantwortlich gemacht worden und hatte den Konzern 2007 verlassen. (red)

  • Von Microsoft zu Musik
    foto: jimallchin.com

    Von Microsoft zu Musik

Share if you care.