Falsche Polizisten auf Südautobahn unterwegs

8. Februar 2009, 21:23
23 Postings

Mit dunklem Opel samt Blaulicht unterwegs - Rumäne zu 100 Euro Strafe verdonnert - Quittung gefälscht

Klagenfurt - Ein 30 Jahre alte Rumäne ist mit seinem Pkw von zwei bisher unbekannten Männern, die sich als Polizisten ausgaben, auf der Südautobahn (A2) in Kärnten angehalten und wegen Geschwindigkeitsübertretung zu 100 Euro Strafe verdonnert worden. Die Männer waren mit einem dunklen Opel samt einem hinter der Windschutzscheibe angebrachten Blaulicht unterwegs gewesen. Der Zwischenfall hatte sich laut Polizeiangaben bereits am 31. Jänner zwischen dem Packsattel und der Ausfahrt Bad St. Leonhard (Bezirk Wolfsberg) ereignet.

Die angeblichen Ordnungshüter stellten dem Rumänen ein Organmandat über den Strafbetrag von 100 Euro aus und gaben dem Autofahrer eine gefälschte Quittung, teilte die Polizei am Sonntag mit. (APA)

 

Share if you care.