"Hoffentlich kratzt ihr bald ab"

8. Februar 2009, 20:13
27 Postings

Der britische Sender Channel 4 regt mit "Big Brother" für Kinder auf - Das Sozialexperiment bringt jedoch Erkenntnisgewinn

Die Sendung lebe von "grausamem Missbrauch", sagt eine Sozialarbeiterin. Heranwachsende sollten "beschützt und nicht für kommerzielle Zwecke ausgenutzt werden", tadelt ein Labour-Abgeordneter. Eine "Peep-Show mit Kindern als Opfer", urteilt eine Kinderschutzorganisation. Wieder einmal diskutieren die Briten über den richtigen Umgang mit Kindern, und wieder einmal steht der Minderheitenkanal Channel 4 im Kreuzfeuer.

Für die vierteilige Sendung "Boys and Girls Alone" richtete Channel 4 im vergangenen Sommer in der westenglischen Grafschaft Cornwall zwei Dörfer von je drei Häusern ein, wo Buben und Mädchen zwischen acht und zwölf Jahren einquartiert wurden. Jedes Dorf erhielt ausreichend Lebensmittel und Spielsachen.

Versuchskaninchen

Auf Letzteres stürzen sich als Erste die Burschen und plantschen einen Tag lang im Wasser herum, bis sie kein trockenes Kleidungsstück mehr haben. Als es ans Kochen geht, gelingt es den Klügeren immerhin, sich eine Pizza zu wärmen. Sid (9) weiß nicht einmal, wie man einen Kessel mit Wasser zum Kochen bringt: Seine Instantsuppe rührt er mit kaltem Leitungswasser an. Bei den Mädchen gibt es am ersten Abend Spaghetti für alle. Eine kleinere Gruppe hält zu einer Rothaarigen, die vom Diktatorenduo gnadenlos geschnitten wird. Die Gruppe der Älteren macht sich erbötig, den Jüngeren das Haus zu streichen. Zum Vorschein kommen aber keine Wandfarben, sondern Slogans wie "Hoffentlich kratzt ihr bald ab".

Zu den Verbesserungsvorschlägen der Experten zählen konservative Träume wie bessere Absicherung und Anerkennung für Eltern, die ihre Kinder aufziehen wollen. Vielen Eltern der Channel-4-Versuchskaninchen hat das Experiment neue Erkenntnisse gebracht. "Frauen wollen heutzutage Männer, die mit anpacken, kochen, putzen, waschen und so was. Und wir lassen die Jungen aufwachsen, ohne dass sie im Haushalt einen Finger rühren", analysiert die Mutter von William, der geriebenen Käse auf gefrorene Kartoffelchips streut. "Das muss sich ändern." (Sebastian Borger aus London/DER STANDARD; Printausgabe, 9.2.2009)

  • Heftig diskutiert: Selbsterziehungsexperiment "Boys and Girls Alone" auf dem britischen Channel 4.
    foto: channel 4

    Heftig diskutiert: Selbsterziehungsexperiment "Boys and Girls Alone" auf dem britischen Channel 4.

Share if you care.