Folge 63: Ist Katholizismus heilbar?

Was, wenn aus Robert Misiks Mund Satan spricht, so wie aus den Harry Potter Romanen?

Was, wenn aus Robert Misiks Mund Satan spricht, so wie aus den Harry Potter Romanen? Man kann ja nie wissen. Deshalb sollen diesmal in FS Misik vornehmlich Pfarrer Gerhard Maria Wagner, der designierte Weihbischof von Linz, seine Freunde von gloria.tv, die Piusbrüder, auf die man neuerdings in Rom so viel hält und Bischof Richard Williamson das Wort erhalten. Ein Glaubenspaket, plus Serviceelement: Kirchenaustritt leichtgemacht!

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 224
1 2 3 4 5
Beim ORF / dem GIS gilt ähnliches!

Nur dass kein Taufschein etc. benötigt wird. -
Der Großinquisitor ("Hüter der heiligen Glaubenskongregation") Ratzinger wird in der ORF-Berichterstattung fast immer als "Heiliger Vater" bezeichnet. Nicht als Bischof von Rom, Oberhaupt der röm.-kath. Glaubensgemeinschaft, Staatsoberhauft des Kleinststaates Vatikan, ... -
Ein Zu-Kreuze-Kriechen vor den Katholen seitens des ORF.
Vom GIS kann man zwar nicht "austreten", dennoch sich "abmelden". Dies ist ganz simpel.



Die Linken wern auch immer bleder.

uijeh

mir ist jetzt nach betrachten des beitrags unglaublich schlecht. kann katholizismus derart schnell krank machen?

bin schon vor vielen jahren ausgetreten.

keine belästigungen, keine zahlungen mehr, ansonsten ändert sich nichts.

kann das nur weiter empfehlen!

wunderbare anleitung


die hoffentlich zu vielen erfolgreichen austritten führt.

ironischerweise tragen figuren wie williamson und wagner mit ihren eigenen aussagen tatsächlich zur heilung bei.ja, katholizismus ist defintiv heilbar.

Rom scheint sich

an den Muslimen auszurichten. Wenn in dieser Kirche solche Meinungen überhaupt diskussionswürdig sind, dann hat man den Gläubigen in den Letzten Jahrzehnten ein ganz schönes Theater vorgespielt.
Kothgasser sagte gestern im TV, " die Kirche müsse sich hüten eine Sekte zu werden"!

Die Frage ist ...

... diese Bilder hätten die Zielgruppe auf derstandard.at nie erreicht. Mit diesem Video bietet man diesen fundamentalistischen Gruppen noch eine Plattform, hilft ihnen bei der Verbreitung ihrer Parolen und erzielt möglicherweise sogar Solidarisierung. Muss das sein?

Irgendwie ein sehr katholischer Standpunkt:

Über was nicht sein darf, muss man schweigen.

Es bedarf der Aufklärung, nicht des Totschweigens.

Ganz abgesehen vom Unterhaltungswert der clips.

Man sollte sich auch nicht scheuen einmal einen geistlichen wegen Verhetzung von homosexuellen einzusperren. Ach die Abschaffung der "anerkannten Religionsgemeinschaften" ist längst Überfällig. Austeilen können sie die Religionen, aber einstecken nicht. "Verhetzung religiöser Lehren" - Wie kommt der Staat dazu solche die willkürlich festgelegten Lehren dieser Organisationen zu verteidigen?

Danke!

Dies ist wohl die einzig brauchbare Herangehensweise an das Thema.

Was mich allerdings bestürzt, ist die Tatsache, dass in heimischen Medien die Frage, ob Homosexualität heilbar ist, tatsächlich wieder diskutiert wird...

Ich dachte, darüber würde breiter (gesellschaftpolitischer) Konsens bestehen.
Wir driften zurück und nach rechts....

zu Gute Miene

Wo es keine gesetzliche Bestimmung oder sonstige haltbare Grundlage gibt, nur einer bestimmten politischen Ansicht zu Geltung zu verhelfen, nennt man den Argumentationsnotstand dieser Bestrebungen "Konsens". Zwischen wem und worauf ist er begründet? - Würde man z.B. in der Art Herrn Misiks polemisieren und detaillierte Anleitungen zur Realisierung der eigenen Ziele geben, es wäre aber die nicht genehme poltische Richtung, so käme man sofort mit "Volksverhetzung" daher. Gegen die Kirche ist aber offenbar alles erlaubt.

Bravo !

Ich war 4 Jahre in einer Klosterschule in Tirol.
Danke das genügte. Das war wie bei einer strengen militärischen Einheit.
Ich bin seit 1993 weg von diesem Klub der "Scheinheiligen".
Gott ist ein guter Mann (?) aber das Bodenpersonal läßt zu Wünschen übrig.

Ich muss Ihnen leider die traurige Mitteilung überbringen, dass Gott tot ist.

für den Fall, dass das Universum allerdings

ein Teil Gottes ist (in dem auf dem Planeten Erde EVOLUTION stattfand und stattfindet):

Müsste die Menschheit dann nicht auch bereits tot sein?

wie kann jemand/etwas sterben

der/das nie existiert hat?

tut mir leid.

ich war 12 jahre lang in zwei klosterschulen in wien (4 +8). mir wurde viel fürs leben mitgegeben und darf sagen glücklich zu sein.

gratuliere herr misik,

das waren genau die richtige antwort und der richtige rat !

austreten, aus diesem schleimigen, reaktionären, scheinheiligen, autoritären und verlogenen
verein !

einige von denen wären auf der baumgartner höhe besser aufgehoben als auf ihrem bischofssitz bzw. in ihrer pfarre !

für die müßte aber eine eigene Abteilung geschaffen

werden, damit für den Gesundheitszustand der anderen Kranken keine gravierenden Verschlechterungen befürchtet werden müssen.

apropos „Katholen" etc.

Würden in den Standard-Foren Angehöriger anderer Glaubensgemeinschaft ständig sprachlich herabgemindert, wäre der Aufschrei groß. Ich persönlich bin jedenfalls "Katholik" und würde mich freuen, gerade von den sonst angeblich politisch Korrekten als solcher bezeichnet zu werden.

"Herabwürdigung religiöser Lehren"

(Par. 188 StGB): "Wer öffentlich eine Person oder eine Sache, die den Gegenstand der Verehrung einer im Inland bestehenden Kirche oder Religionsgesellschaft bildet, oder eine Glaubenslehre, einen gesetzlich zulässigen Brauch oder eine gesetzlich zulässige Einrichtung einer solchen Kirche oder Religionsgesellschaft unter Umständen herabwürdigt oder verspottet, unter denen sein Verhalten geeignet ist, berechtigtes Ärgernis zu erregen, ist mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 360 Tagessätzen zu bestrafen."
Siehe Frau Winter.

Das beweist ja nur, wie dehr es sich die Kirche(n) wieder gerichtet hat/haben

Ja ja: die Mächtigen können es sich stets in ihrem Sinne "richten"

Und was gibt es für Freiheitstrafen oder Geldbußen

für die Vertreter einer annerkannten religösen Lehre, wenn sie diese durch ihre Worte und Taten in hohen Maße herabwürdigen ?

Wenn diese nicht nur damit ein berechtigtes Ärgernis geben, sondern auch die Menschen, die dieser Lehre zugeneigt sind oder ihr gläubig anhängen, an ihren Seelen derart verletzen, daß sie an ihrem Gott und an ihrem Glauben irre werden?

und nun erklären Sie bitte,

inwiefern sich Robert Misik bezüglich dieses Paragraphens schuldig gemacht hat!

Posting 1 bis 25 von 224
1 2 3 4 5

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.