Russland, Italien vorzeitig weiter

8. Februar 2009, 17:10
posten

Auch Tschechien im Fed-Cup-Semifinale

Wien - Titelverteidiger Russland, Italien und Tschechien haben sich vorzeitig für das Semifinale des Tennis-Fed-Cups qualifiziert. Die Russinnen gaben sich gegen die chancenlosen Chinesinnen keine Blöße, Anna Tschakwetadse sorgte im Auftaktspiel am Sonntag mit einem 6:1,6:2 gegen Zi Yan für den nötigen dritten Zähler.

Auch Italien machte in Orleans gegen Gastgeber Frankreich bereits nach dem dritten Einzel alles klar. Flavia Pennetta, die am Vortag mit einer eindeutigen Finger-Geste für einen Skandal gesorgt hatte, bezwang Alize Cornet sicher 6:2,6:2. Die Südeuropäerinnen treffen nun im Semifinale (25. bis 26. April) auf die Russinnen.

Spannender verlief das Aufeinandertreffen von Tschechien und dem fünffachen Champion Spanien in Brünn, wo es nach dem ersten Tag 1:1 gestanden war. Lucie Safarova und Petra Kvitova bracthen die Tschechinnen, die erstmals seit 1997 wieder im Semifinale stehen, jeweils mit Zwei-Satz-Siegen gegen Carla Suarez Navarro bzw. Nuria Llagostera Vives aber uneinholbar 3:1 in Front.

Der vierte Semifinalist wird in der Begegnung zwischen den USA und Argentinien in Surprise/Arizona ermittelt, nach den Auftaktpartien am Samstag stand es 1:1. (APA)

 

Share if you care.