Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen BZÖ und SPÖ

8. Februar 2009, 11:19
155 Postings

Hajek sieht Orange knapp vorne - Für SORA sind Roten in Führung - ÖVP bei zehn bis zwölf Prozent

Klagenfurt - Drei Wochen vor der Landtagswahl am 1. März in Kärnten zeichnet sich immer mehr ein knappes Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem BZÖ und der SPÖ ab. Eine am Sonntag in der "Kleinen Zeitung" veröffentlichte Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Peter Hajek sieht die Orangen bei 38 Prozent, die Roten bei 36 Prozent der Stimmen. Geht es nach einer jüngst in der "Krone" erschienen Umfrage des SORA-Instituts, liegt die SPÖ mit 41 Prozent bereits um drei Punkte vor dem BZÖ (38 Prozent).

FPÖ als große Unbekannte

Laut SORA ist die statistische Schwankungsbreite jedoch noch so groß, dass noch keine Aussage darüber getroffen werden könne, wer am Wahltag vorne liegen wird. Eine weitere große Unbekannte im Kärntner Wahlkampf, die den Meinungsforschern eine Prognose für den Wahltag verunmöglicht, ist für Peter Hajek die FPÖ. Sie sei bei den Befragten nämlich noch immer "unterdeklariert".

Die ÖVP um ihren Spitzenkandidaten Josef Martinz steht laut Hajek derzeit bei zwölf Prozent, SORA prognostiziert zehn Prozent. Die Grünen um Rolf Holub kommen bei Hajek auf sieben, bei SORA auf sechs Prozent, die FPÖ mit Mario Canori liegt laut Hajek bei fünf und bei SORA bei drei Prozent. (APA)

Share if you care.