Hoffenheim strauchelt in Gladbach

7. Februar 2009, 19:00
19 Postings

Später Ausgleich beschert dem Tabellenführer noch ein 1:1, HSV verschenkt Punkte in Karlsruhe - Leverkusen 2:4 gegen Stuttgart

Gladbach - Spitzenreiter 1899 Hoffenheim hat dank eines späten Tores eine Niederlage bei Borussia Mönchengladbach verhindert, Verfolger Hamburger SV dagegen eines Last-Minute-Niederlage kassiert. Der deutsche Herbstmeister kam am Samstag zu einem 1:1 bei den Borussen und verteidigte mit 39 Punkten die Tabellenführung in der deutschen Fußball-Bundesliga. Hamburg (36) unterlag trotz 2:0-Führung beim Karlsruher SC noch 2:3.

Einen Dämpfer musste auch der Fünfte Bayer Leverkusen durch ein 2:4 gegen den VfB Stuttgart einstecken. Der noch viertplatzierte Rekordmeister Bayern München kann damit am Sonntag daheim gegen Borussia Dortmund bis auf einen Punkt an Hoffenheim herankommen.

Ausgerechnet der für den weiter an einer Schambeinprellung laborierenden Timo Hildebrand ins Tor der Hoffenheimer gerückte Daniel Haas sah beim Gladbacher Führungstreffer durch Baumjohann (44.) nicht gut aus. ÖFB-Teamtorhüter Ramazan Özcan hütete die Ersatzbank. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der Tabellenführer den Druck und drängte die Heim-Elf stark zurück. Die drohende Niederlage vor Augen wendete der für Andreas Ibertsberger eingewechselte Wellington (89.) doch noch ab.

Für den HSV war der Sieg in Karlsruhe schon zum Greifen nahe. Eine sehenswerte Kombination schloss Paolo Guerrero in der 7. Minute souverän ab, Collin Benjamin erhöhte kurz nach der Pause auf 2:0. Doch binnen vier Minuten glichen die gegen den Abstieg kämpfenden Hausherren durch Sebastian Freis (49.) und Giovanni Federico (53.) aus. Nachdem Mladen Petric beim HSV bzw. Marco Engelhardt Rote Karten gesehen hatten, sorgte Freis in der Nachspielzeit sogar noch für den Dreier der Gastgeber.

Schalke und Werder präsentierten eine Hälfte lang fußballerische Schonkost. Benedikt Höwedes brach zur Freude der Knappen-Fans mit seinem Treffer drei Minuten nach dem Seitenwechsel aber den Torbann. Werder, wo Martin Harnik ab der 83. Minute zum Einsatz kam, reagierte mit wütenden Angriffen und hatte durch Markus Rosenberg (54.) prompt den Ausgleich auf dem Fuß. Doch Schalke-Goalie Manuel Neuer reagierte ebenso glänzend wie später gegen Naldo (69.). Die weiter ohne den verletzten Sebastian Prödl spielenden Hanseaten drohen nun endgültig im Mittelmaß zu versinken.

Auch Christian Fuchs konnte mit dem abstiegsgefährdeten VfL Bochum kein Erfolgserlebnis verbuchen. Die Bochumer mussten sich dem VfL Wolfsburg 0:2 geschlagen geben und rangieren als 16. weiter in der Abstiegszone. Edin Dzeko (21., 85.) sorgte für den siebenten Heimsieg der "Wölfe" in Serie. Der Korkmaz-Club Eintracht Frankfurt trennte sich von Tabellennachbar 1. FC Köln mit 2:2. (APA)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Hoffenheims Wellington, Gustavo und Beck feiern den Ausgleich in Gladbach.

Share if you care.