Slowenen unterliegen Japan

7. Februar 2009, 14:54
posten

Österreichs Erstrundengegner verlor auch gegen Japan mit 4:5 nach Penaltyschießen.

Hannover - Slowenien hat am Samstag beim Eishockey-Qualifikationsturnier für Olympia 2010 in Vancouver die Aufstiegschance praktisch verspielt. Die Slowenen verspielten in Hannover gegen Japan zweimal einen Zwei-Tore-Vorsprung und verloren überraschend 4:5 nach Penaltyschießen (2:1,2:1,0:2;0:0). Damit hat Slowenien, das am Donnerstag gegen Österreich mit 3:4 nach Verlängerung verloren hatte, vor der Nachmittagspartie Österreich - Deutschland (15.30) nur noch theoretische Chancen auf das Olympia-Ticket.

Slowenien ging bereits nach 59 Sekunden durch Razingar in Führung, Jan erhöhte auf 2:0 (12.). Japan gelang durch zwei Treffer von Domeki (17., 28./PP) der Ausgleich, doch Music (29.) und Kranjc (31.) stellten postwendend den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Doch die Slowenen verspielten auch diesen Vorteil, Ishioka (48.) und Tanaka im Powerplay (57.) schossen Japan in die torlose Verlängerung. Im Penaltyschießen trafen Sanaka und Suzuki, bei den Slowenen verwertete Jan seinen Versuch, Razingar scheiterte an Torhüter Haruna. (APA)

Share if you care.