Zwei Jahre Forschung vergebens: Putzkolonne zerstörte Echsen-Dung

6. Februar 2009, 19:43
54 Postings

Wissenschafter kam nach Auslandsaufenthalt zurück und sah seine bisherige Arbeit vernichtet - Nun droht er der Universität mit einer Klage

London - Eine Putzkolonne hat in einem Labor der Universität Leeds so gründlich aufgeräumt, dass die jahrelange wissenschaftliche Arbeit eines Zoologen zerstört wurde. Daniel Bennett kam nach einem längeren Feldforschungsausflug zurück an die Universität und stellte mit Bestürzung fest, dass sein Arbeitsplatz von einem anderen Studenten eingenommen worden war.

Wie sich herausstellte, hatten Reinigungskräfte beim Abräumen des Tisches die dort deponierte Tasche mit 35 Kilogramm an Exkrementen eines seltenen Warans, die der Forscher auf den Philippinen beim Studium der Echse gesammelt hatte, fortgeschafft und verbrannt.

Zwei Jahre Forschung

Damit seien zwei Jahre Forschungen für seine Doktorarbeit verloren, sagte Bennett der Zeitschrift "Times Higher Education". Die Universität erklärte am Freitag, sie habe sich für die Panne entschuldigt. Bennet sagte, er habe die angebotene Entschädigung von 500 Pfund (570 Euro) ausgeschlagen und erklärt: "Wir sehen uns vor Gericht." (APA/red)

Link
+ Times Higher Education: Oh crap - there goes my work

Share if you care.