Markus Eggenhofer gewann Willingen-Quali

6. Februar 2009, 19:07
posten

Weltcupführender Schlierenzauer ließ Qualifikation aus - insgesamt fünf Österreicher am Start

Willingen/Deutschland - Markus Eggenhofer hat am Freitag die Qualifikation für das Weltcupspringen in Willingen/Deutschland am Samstag (16.00 Uhr/live ORF 1) gewonnen. Der Salzburger sprang auf 131,5 m und verwies damit den Norweger Roar Ljökelsöy (129,5) und den Japaner Daiki Ito (127,0) auf die Plätze. Die Tageshöchstweite erzielte der Finne Olli Harri, der als bereits fix qualifizierter Athlet außer Konkurrenz 134 m weit sprang.

Insgesamt sind am Samstag fünf Österreicher im Hauptbewerb mit dabei. Neben Eggenhofer und den fix qualifizierten Thomas Morgenstern, Wolfgang Loitzl und Gregor Schlierenzauer wird auch Andreas Kofler mit dabei sein. Der Tiroler belegte mit einem Satz auf 118 m den 19. Rang. Schlierenzauer trat zur Qualifikation ebenso wie sein Konkurrent um den Gesamtweltcup, der Schweizer Simon Ammann, nicht an. Bastian Kaltenböck (48./105,0 m) verpasste als einziger österreichischer Springer die Qualifikation für Samstag. (APA)

Ergebnisse der Qualifikation für den Skisprung-Weltcupbewerb in Willingen/Deutschland am Freitagabend:

1. Markus Eggenhofer (AUT) 117,2 Punkte (131,5 m) - 2. Roar Ljökelsöy (NOR) 112,6 (129,5) - 3. Daiki Ito (JPN) 108,1 (127,0) - 4. Emmanuel Chedal (FRA) 108,0 (127,5) - 5. Tom Hilde (NOR) 106,2 (126,5) - 6. Jakub Janda (CZE) 105,4 (125,5). Weiter: 19. Andreas Kofler (AUT) 90,4 (118,0). Nicht qualifiziert u.a.: 48. Bastian Kaltenböck (AUT) 62,0 (105,0)

Fix qualifiziert (nur Weitenmessung): Harri Olli (FIN) 134,0 - Dimitri Wassiliew (RUS) 133,5 - Anders Jacobsen (NOR) 128,5 - Martin Schmitt (GER) 128,5 - Thomas Morgenstern (AUT) 125,5 - Matti Hautamäki (FIN) 121,0 - Wolfgang Loitzl (AUT) 120,0

Nicht angetreten (fix qualifiziert): Gregor Schlierenzauer (AUT), Ville Larinto (FIN), Simon Ammann (SUI)

Share if you care.