An der Spitze nichts Neues: Demner wieder vorne

6. Februar 2009, 12:57
7 Postings

Auf Platz zwei folgt PKP proximity vor Publicis - Auswirkungen der Finanzkrise auf die Branche sind noch nicht zu spüren - Das Ranking im Überblick

Von "Schwein haben" kann man bei Demner, Merlicek & Bergmann gar nicht mehr reden: Bereits zum achten Mal in Folge schafft es die Werbeagentur mit dem Kunden Ja! Natürlich an die Spitze von Christian W. Muchas Ranking im Extradienst. Demner, Merlicek & Bergmann (Felix, Markenartikelverband, OMV, Volksbank) bleibt damit größte Werbeagentur des Landes. Gemessen am geschalteten Werbevolumen und laut Liste umgerechnet in Werbegeld.

Auf Platz zwei konnte sich Alfred Koblinger mit seiner PKP proximity (ÖBB, Zielpunkt, Baumax, Strabag) behaupten. Bleiben die beiden Erstplatzierten gleich, hat sich auf den hinteren Plätzen einiges getan: "In dieser Liste ist kein Stein auf dem anderen geblieben", kommentiert Mucha. Werbebeobachter Focus erhob dafür Bruttospendings ohne Rabatte.
Publicis Group Austria (T-Mobile, Schärdinger, Coca-Cola) schaffte den Platz aufs Stockerl. Draftfcb Kobza (Wiener Linien, Ölz, Kika) verbesserte sich vom sechsten auf den vierten Platz. Dirnberger de Felice Grüber (Billa, Orange, Bawag, MediaMarkt) gelang ein Plus von 36 Prozent. Das ergibt Platz fünf im Ranking gegenüber neun 2007.

2009 gilt aufgrund der Finanzkrise als schwieriges Jahr in der Werbebranche. Im Extradienst-Ranking 2008 schlägt sich das noch nicht nieder. Die Schwankungen bei Bruttospendings sind im Bereich des Üblichen. „Freilich haben die Auswirkungen der Finanzkrise auf die Werbebranche in diesem Ranking noch nicht ganz auf die Spendings durchgeschlagen", erklärt Mucha. „Viele Agenturchefs versuchen die einschneidenden Maßnahmen, die sie gesetzt haben, noch zu kamuflieren. Noch ist es ein erster Blick auf das erst herannahende Gewitter. Es zeigt noch nicht die Apokalypse", befürchtet Mucha. (Doris Priesching, DER STANDARD; Printausgabe, 7./8.2.32009)

 

Die größten Werbeagenturen 2008

Rang Agentur Billingsumme 2008 Differenz in %
1 (1) Demner, Merlicek & Bergmann 122.846.705,00 11,41
2 (2) PKP / BBDO Gruppe 95.622.298,00 -12,51
3 (4) Publicis Group Austria 91.615.558,00 13,04
4 (6) Draftfcb Kobza 87.089.668,00 20,46
5 (9) Dirnberger de Felice Grüber 79.694.448,00 35,63
6 (5) Wirz 76.803.134,00 -1,09
7 (11) Young & Rubicam Vienna 61.271.882,00 9,29
8 (10) TBWA 57.777.721,49 0,34
9 (14) Reichl & Partner 55.593.600,00 15,07
10 (3) Jung von Matt/Donau 55.090.568,00 -46,67
11 (15) Strobl)Kriegner Group 55.054.873,00 14,68
12 (7) McCann Erickson 50.969.73,00 -28,41
13 (12) Euro RSCG Vienna 49.378.186,00 -9,75
14 (13) Lowe GGK 45.327.749,00 -12,48
15 (17) CCP, Heye 44.854.712,00 9,19
16 (-) Blink 32.192.616,00 -
17 (19) Ogilvy & Mather 31.417.801,00 -5,06
18 (20) AHA puttner red cell 30.996.279,00 3,00
19 (16) JWT 30.184.676,00 -31,67
20 (24) Createam 20.531.409,00 26,96
21 (27) Unique 12.579.054,00 19,60
22 (29) Springer & Jacoby Österreich 10.229.425,00 -39,84
23 (25) Grey Worldwide Austrai 9.754.697,00 -29,45
24 (22) A/Clody & Partner 8.071.782,00 -54,17
25 (31) C+M consulting a(n)d marketing 7.237.737,00 15,46
26 (29) Rock + Partner 6.509.776,00 -15,23
27 (30) MMS Werbeagentur 6.382.191,00 -14,10
28 (32) ACC Agentur für Creative Communication 5.031.899,00 -14,78
29 (35) kraftWerk Agentur f. neue Kommunikation 3.912.748,00 46,79
30 (34 Gruber & Company 1.582.537,00 -49,60
31 (26) Achatz, Ellinger & Partner 473.088,00 -47,15
Quelle: Extradienst

Share if you care.