Arbeitslosigkeit im Jänner um 15 Prozent gestiegen

6. Februar 2009, 09:11
posten

Bern - Die Wirtschaftskrise wirkt sich immer stärker auf den Schweizer Arbeitsmarkt aus: Im Jänner 2009 waren 128.430 Personen ohne Job, 9.668 mehr als im Dezember. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich von 3,0 auf 3,3 Prozent. Im Vergleich zum Jänner 2008 erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 14,8 Prozent. Damals hatte die Arbeitslosenquote noch 2,8 Prozent betragen. Eine Quote von 3,3 Prozent war zuletzt vor zwei Jahren erreicht worden.

Die Jugendarbeitslosigkeit stieg im Jänner um 10,9 Prozent, unter den 15- bis 24-Jährigen waren 2.103 Personen als arbeitslos eingeschrieben, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) am Freitag weiter mitteilte.

Insgesamt wurden im letzten Monat 180.287 Stellensuchende registriert, 9.008 mehr als im Dezember. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg die Zahl der Stellensuchenden um 8,3 Prozent. (APA/sda)

Share if you care.