Türkei ratifiziert Kyoto-Protokoll

5. Februar 2009, 21:39
1 Posting

Mitgestaltung der Modalitäten als ausschlaggebendes Argument

Ankara - Das türkische Parlament hat am Donnerstag das internationale Kyoto-Protokoll zum Klimaschutz ratifiziert. Von 252 anwesenden Abgeordneten stimmten 243 Abgeordnete für das Abkommen. Drei Parlamentarier stimmten dagegen, bei sechs Enthaltungen. Mit dem Argument, zunächst die Industrialisierung vorantreiben zu wollen, hatte die Türkei die Ratifizierung des Kyoto-Protokolls lange verzögert.

Wichtiger Grund waren laut Beobachtern die zu erwartenden hohen Kosten für den Umweltschutz. Schließlich sei aber das Argument ausschlaggebend gewesen, mit einem Beitritt zu dem Klimaschutzabkommen auch dessen Modalitäten mitgestalten zu können.

In den Gesprächen über eine Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit der EU sind die Auflagen zum Umweltschutz eine Hürde für die Türkei. Schätzungen zufolge muss die Türkei bis zu 35 Milliarden Euro investieren, um die Umweltnormen der EU zu erfüllen. (APA)

Share if you care.