Black Rock Revival

5. Februar 2009, 20:14
4 Postings

James Blood Ulmer, Grant Calvin Weston und Amin Ali gastieren am Freitag im Salzburger Jazzit

Mit 67 Jahren hat der schwarze US-amerikanische Gitarrist und Sänger James Blood Ulmer eines seiner unzähligen Projekte aus vergangenen Tagen wiederbelebt - das Black Rock Trio. 1982 veröffentlichte er das Album "Black Rock", ein brodelndes Gebräu aus Ornette-Coleman-infiziertem Jazz, No-Wave-Freistil-Funk und elektrischem Bluesrock in Hendrix-Tradition. Schon damals mit dabei waren Schlagwerker Grant Calvin Weston und Bassist Amin Ali, die jetzt auch im aktuellen Powertrio mitwirken.

"Black Rock" spiegelte Ulmers musikalische Erfahrungen wieder: den Gospel und Soul seiner Südstaaten-Kindheit, die Souljazz-Zeit in den 1960ern, seine Arbeit mit Freejazz-Legenden wie Ornette Coleman und den Lärm der New Yorker Postpunkbands. Ein Mittler zwischen den Szenen, der mit diesem Album u. a. den Weg für Living Colour ebnete. So wie John Zorn - mit dem Ulmer gespielt hat - in den vergangenen Jahren Wurzelforschung in Sachen Radical Jewish Culture betreibt, hat Ulmer sich zuletzt verstärkt dem Blues zugewandt, in all seinen Spielarten - vom Chicago-Stil über die soulige Memphis-Variante bis zum Delta-Groove. Am Freitag live in Salzburg. (dog/ DER STANDARD; Printausgabe, 6.2.2009)

Salzburg, Jazzit, (0662) 88 32 64. 20.30

Share if you care.