Abnehm-Pille Orlistat wird rezeptfrei

5. Februar 2009, 19:36
28 Postings

Demnächst auch in Österreichs Apotheken rezeptfrei in halber Dosierung - Fettaufnahme im Darm reduziert

Wien  - In absehbarer Zeit wird es ein rezeptfreies Medikament gegen Übergewicht geben. Es handelt sich dabei um das ehemals vom Schweizer Pharmakonzern entwickelte Orlistat. Dieses ist in einer Dosierung von dreimal 120 Milligramm weiterhin rezeptpflichtig. Die Rechte für eine rezeptfreie Formulierung (OTC) in halber Dosierung (dreimal 60 Milligramm pro Tag) gab der Konzern aber an das Pharmaunternehmen GlaxoSmithKline ab.

BMI über 28

Die Europäische Kommission erteilte dem britischen Konzern vor wenigen Tagen die Zulassung als rezeptfreies Medikament für Personen mit einem Body-Mass-Index von mehr als 28 im Alter über 18 Jahren. Im Frühjahr soll das rezeptfreie Arzneimittel auch in Österreichs Apotheken erhältlich sein.

Die Substanz Orlistat war schon vor vielen Jahren von Roche entwickelt worden. Zunächst sollte es als Cholesterinsenker eingesetzt werden. Dann kamen aber mit den Statinen wirksamere Arzneimittel auf diesem Gebiet auf den Markt. Die Substanz wirkt ausschließlich im Darm. Sie hemmt Lipase-Enzyme, welche das Fett aus der Nahrung aufspalten und resorbierbar machen. Somit wird weniger Fett (größter Kalorienbringer) aufgenommen. GlaxoSmithKline (GSK) vermarktet das Arzneimittel unter dem Namen "alli" (Roche-rezeptpflichtig: Xenical). Klinische Studien - so GSK in einer Aussendung - haben ergeben, dass im Vergleich zu bloßer Diät damit eine um 50 Prozent größere Gewichtsreduktion möglich wird.

Vorraussetzung fettarme Ernährung

Freilich, ohne fettärmere Ernährung geht es nicht. Wer unter der Orlistat-Therapie weiterhin viel Fett zu sich nimmt, bekommt es leicht mit den Nebenwirkungen - vor allem Durchfall - zu tun. Im Vergleich zu anderen Abnehm-Pillen, die zum Teil vom Markt genommen werden mussten, wirkt die Substanz nicht auf das Gehirn. Psychische Nebenwirkungen oder gar Abhängigkeit drohen nicht. Das machte es für eine OTC-Formulierung geeignet. Diese soll noch immer 80 Prozent des Effektes der "vollen Dosis" der rezeptpflichtigen Version aufweisen.

Diabetesprophylaxe

Rudolf Prager, Präsident der Österreichischen Adipositasgesellschaft, und Leiter der 3. Medizinischen Abteilung für Stoffwechselerkrankungen am Wiener Krankenhauses Hietzing: "Der Wirkstoff Orlistat, eine von zwei Substanzen, die in Österreich zur medikamentösen Gewichtsreduktion zur Verfügung stehen, ist klinisch umfassend untersucht und führt bei richtiger Anwendung zu einer deutlichen Gewichtsreduktion. Es konnte auch gezeigt werden, dass durch Orlistat Diabetesneuerkrankungen signifikant reduziert werden." (APA/red)

Share if you care.