Taxiräuber versprach Rückgabe der Beute

5. Februar 2009, 14:59
3 Postings

Bewaffneter Mann konnte mit etwas über 100 Euro unerkannt flüchten

Wien - Ein unbekannter Mann hat in der Nacht auf Donnerstag einen Taxifahrer in Wien-Mariahilf beraubt. Mit der Beute von etwas über 100 Euro konnte der bewaffnete Täter unerkannt flüchten. Bevor er flüchtete, zwang er den Lenker eine Telefonnummer zu wählen. Dann versprach er, das Geld wieder zurückzubringen, berichtete die Bundespolizeidirektion.

Gegen 2.00 Uhr früh stieg der Unbekannte in der Babenbergerstraße in das Taxi und ließ sich zur Fillgradergasse bringen. Am Fahrziel bedrohte der Mann den Fahrer mit einer Faustfeuerwaffe und forderte Geld. Nachdem er etwas mehr als 100 Euro ausgehändigt bekam, verlangte er vom Taxilenker, eine Rufnummer zu wählen, unter der sich niemand meldete. Dann versprach der Verdächtige, dass er die Beute zurückgeben werde und sprang aus dem Fahrzeug.

Der gesuchte Mann dürfte zwischen 28 und 33 Jahre alt sein, etwa 1,62 bis 1,65 Meter groß und von schlanker Statur. Er hat schwarze Haare und war mit einer schwarzen Jacke, blauen Jeans und Sportschuhen bekleidet. (APA)

 

 

Share if you care.