Militär: Drei palästinensische Mädchen durch Panzergranate getötet

4. Februar 2009, 22:08
5 Postings

Soldaten hatten gemeldet, auf dem Dach des Hauses der Familie Aish befänden sich palästinensische Extremisten

Jerusalem - Israel hat eingestanden, in den letzten Tagen des Gaza-Kriegs mit Panzergranaten drei palästinensische Schwestern getötet zu haben. Der Fall der drei Mädchen hatte auch in Israel für Entsetzen gesorgt, weil das Wehklagen ihres Hebräisch sprechenden Vaters live in den israelischen TV-Nachrichten zu hören waren. Wie eine Untersuchung des Verteidigungsministeriums nun feststellte, feuerte ein Panzer am 16. Jänner zwei Granaten auf das Gebäude, in dem sich die Wohnung von Izz el-Deen Aboul Aish befand. Soldaten hätten zuvor irrtümlich von palästinensischen Extremisten auf dem Dach des Gebäudes berichtet, hieß es in der am Mittwoch veröffentlichten Erklärung.

Die Armee drückte ihr Bedauern aus, bezeichnete das Vorgehen der Soldaten aber als "angemessen". Zudem hätte das Militär Aboul Aish in den Tagen vor dem Angriff mehrmals aufgefordert, seine Wohnung zu verlassen und sich in Sicherheit zu bringen. Aboul Aish erklärte, er sei von Anfang an überzeugt gewesen, dass seine Töchter bei einem israelischen Angriff ums Leben gekommen seien. "Gott sei Dank, dass die Wahrheit aufgedeckt wurde," sagte er der Nachrichtenagentur Reuters. (APA/Reuters)

 

Share if you care.