Halali

4. Februar 2009, 19:48
1 Posting

Die Schokoladenseite der Eidgenossen

Die Schweizer sind Weltmeister. Im Super-G der Herren und im Schokolade-Essen. 2007 lag der Prokopfverbrauch der Eidgenossen bei 12,3 Kilogramm, und da Schokolade glücklich machen soll, wird er nicht gesunken sein, schließlich gab es zuletzt nicht so viele, die ihr Glück an der Börse fanden.

Zweiter Sieger - nicht im Super-G, sondern im Schokolade-Essen - sind die Deutschen. Maria Riesch, die sich bedauerlicherweise im gestrigen Abfahrtstraining ein Innenband zerrte und die Wirbelsäule prellte, ist dennoch zuzutrauen, den Rückstand von rund einem Kilo zu verkleinern. Nicht persönlich, aber als sogenanntes "Milka Girl", welches gut ankommt im Land und Lust auf Schokolade machen soll. Nicht auf irgendeine, versteht sich. Zum Naschen regen weiters an: Die Österreicherin Michaela Kirchgasser, die übrigens sozusagen vier Kilo aufzuholen hat, die Französin Ingrid Jacquemod, die Tschechin Sarka Zahrobska und die Slowenin Tina Maze.

Fiona Swarovski, die quasi Karl-Heinz zum Naschen anregt, hat für die Girls kristallbesetzte Helme kreiert, man sah sie schon im VIP-Zelt funkeln. Sie wurden in jeder Hinsicht, also auch im Windkanal, auf ihre Tauglichkeit getestet. Die Helme, nicht die Girls.

Abgesehen davon, dass Weltmeister Didier Cuche mehr auf Blunzn steht, ist er nun ein heißer Tipp. In der Abfahrt wohlgemerkt - nicht als "Milka Girl". (DER STANDARD, Printausgabe, Donnerstag, 5. Februar 2009, bez)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Fiona Swarovski (li) und Michaela Kirchgasser.

Share if you care.