Brüssel plant Verkehrsverbünde

4. Februar 2009, 17:07
1 Posting

Auch interessierte Bürger und Organisationen sollen Ideen in den kommenden Wochen einbringen

Brüssel - Das Umsteigen von einem Verkehrsmittel ins andere soll einfacher werden, findet die EU. Es müssten Verknüpfungen geschaffen werden, die das Reisen mit verschiedenen Verkehrsträgern möglich machen. Als Beispiel nannte sie Verbindungen zwischen Flugzeugen und Zügen. Integrierte Fahrscheinsysteme sollten das Reisen künftig erleichtern.

Die Europäische Kommission startete am Mittwoch eine umfassende Anhörung aller Beteiligten mit dem Ziel, den öffentlichen Personenverkehr und den Gütertransport besser zu vernetzen. Die Brüsseler Behörde beschloss auch ein sogenanntes Grünbuch, zu dem sich alle interessierten Bürger und Organisationen in den kommenden Wochen äußern können.

Im Güterverkehr sollten "neue Preissysteme" bewirken, dass die vorhandenen Verkehrswege besser ausgelastet werden. Häfen müssten besser an das Hinterland angebunden und Engpässe auf den großen Verkehrsachsen beseitigt werden. Zudem will die Kommission den Ausbau transeuropäischer Verkehrsnetze künftig an der Güterabfertigung in städtischen Gebieten orientieren und die Luftfracht stärker berücksichtigen.  (APA)

Share if you care.