Carol Thatcher verlor Job als BBC-Moderatorin

4. Februar 2009, 16:08
15 Postings

Tochter der früheren britischen Premierministerin habe in einem Gespräch hinter den Kulissen einen nicht näher genannten Tennisspieler als "Golliwog" ("Negerpuppe")

Die Tochter der früheren britischen Premierministerin Margaret Thatcher hat wegen einer rassistischen Bemerkung ihren Job als BBC-Moderatorin verloren. Der Sender erklärte am Mittwoch, Carol Thatcher werde nicht länger für die Sendung "The One Show" tätig sein. Zuvor berichtete die BBC, Thatcher habe in einem Gespräch hinter den Kulissen einen nicht näher genannten Tennisspieler als "Golliwog" ("Negerpuppe") bezeichnet.

"Golliwogs" waren zu Beginn des 20. Jahrhunderts beliebte Stoffpuppen in Großbritannien. Sowohl die Puppe als auch die Bezeichnung gelten heute als rassistisch. Thatchers Sprecherin Ali Gunn erklärte, die Bemerkung sei im Spaß gefallen. Keiner der Anwesenden habe sich beschwert.

Carol und ihr Zwillingsbruder Mark sind die Kinder von Margaret Thatcher und deren verstorbenem Ehemann Denis. Carol Thatcher arbeitet als Journalistin und wurde mit ihrem Sieg bei der britischen Version der Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" landesweit bekannt. (APA)

Share if you care.