Bisher kleinster Exoplanet gefunden

4. Februar 2009, 13:37
52 Postings

Corot-Exo-7b ist knapp zweimal so groß wie die Erde und hat rund elf Mal so viel Masse

Paris - Den bisher kleinsten Planeten außerhalb unseres Sonnensystems hat eine Forschergruppe mit Hilfe des französischen Satelliten "Corot" nachgewiesen. Corot-Exo-7b ist knapp zweimal so groß wie die Erde, und er hat rund elf Mal so viel Masse wie unser Heimatplanet. Zwar sind Exoplaneten mit kleinerer Masse gefunden worden, deren Abmessungen sind jedoch nicht bekannt. Bei Corot-Exo-7b ist der bisher kleinste Durchmesser eines Exoplaneten gemessen worden.

Corot-Exo-7b umrundet seinen Stern alle 20 Stunden in nur 2,5 Millionen Kilometern Abstand - die Erde ist rund 50 Mal weiter von der Sonne entfernt. Auf der Oberfläche des Exoplaneten ist es entsprechend heiß: 1.000 bis 1.500 Grad werden dort vermutet. Dennoch ist der Planet im Sternbild Einhorn der bisher erdähnlichste aller Exoplaneten, denn er ist aus dichtem Material - wie die Erde und ihre Geschwister in unserem Sonnensystem. Er könnte ein Gesteinsplanet sein, mit Lava bedeckt sein oder zur Hälfte aus Wasser und zur Hälfte aus Stein bestehen, gab das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) bekannt.

Suche nach Exoplaneten

Der Fund eines solchen Planeten sei nicht völlig überraschend, hieß es. "Corot" sei konstruiert worden, um solche Himmelskörper zu finden. Dennoch: "Die Entdeckung eines so kleinen Planeten ist eine echte Sensation. Damit haben sich die Erwartungen, die wir in Corot gesetzt haben, voll erfüllt", sagte Heike Rauer, Corot-Projektleiterin beim DLR. In den vergangenen 15 Jahren wurden bereits rund 330 Planeten außerhalb unseres Sonnensystems entdeckt, die als Exoplaneten bezeichnet werden. Aber nur sehr wenige seien von ihrer Masse her vergleichbar mit der Erde oder anderen erdähnlichen Planeten.

In der Regel handelt es sich bei den fernen Planeten um riesige Gasbälle mit einer bis zu 25 Mal so großen Masse wie Jupiter. Allerdings hatten die Forscher schon von Anfang an damit gerechnet, auch kleinere Trabanten zu finden, die aus Stein beziehungsweise Lava bestehen könnten. Zur Entdeckung von Corot-Exo-7b trugen auch Arbeiten an Teleskopen in Chile, Hawaii und auf den Kanaren bei. (APA/dpa/red)

  • Die Zeichnung zeigt den neu entdeckten Exoplaneten Corot-Exo-7b als punktförmigen Schatten (links im Bild) vor seinem Zentralstern
    bild: dlr/klaudia einhorn

    Die Zeichnung zeigt den neu entdeckten Exoplaneten Corot-Exo-7b als punktförmigen Schatten (links im Bild) vor seinem Zentralstern

Share if you care.