Grohe verbucht Gewinnplus

4. Februar 2009, 12:59
posten

Düsseldorf - Europas größter Badarmaturenhersteller Grohe hat 2008 mehr verdient als ein Jahr zuvor. Bei den Umsätzen trat der zu Finanzinvestoren gehörende Konzern indes auf der Stelle. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) legte der Gewinn im vergangenen Jahr um sechs Prozent auf 216 Mio. Euro zu, wie Grohe am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte. Gründe seien eine höhere Produktivität sowie ein besserer Produktmix mit teuren Armaturen. Der Konzernumsatz stagnierte indes bei rund einer Milliarde Euro.

Dabei entwickelte sich das Geschäft in den einzelnen Ländern sehr unterschiedlich: In Deutschland legten die Erlöse um sechs Prozent zu, im Mittleren Osten sogar um 29 Prozent. In Folge der Finanz- und Wirtschaftskrise musste der Konzern allerdings in Großbritannien, Spanien und Nordamerika Einbußen verkraften. Grohe verfügt über sechs Produktionsstandorte, drei davon im Ausland. 2.600 der insgesamt rund 5.100 Mitarbeiter arbeiten in Deutschland.

Grohe hatte in den vergangenen Jahren zweimal den Besitzer gewechselt und wurde von Finanzinvestoren mit harter Hand saniert. Zurzeit gehört das Unternehmen Texas Pacific und Credit Suisse. Im Gegensatz zu anderen Firmen, die zurzeit unter Belastungen aus einer fremdfinanzierten Übernahmen ächzen, sieht sich Grohe aber in einer guten Position: "Wir sind langfristig, solide und von Banken unabhängig finanziert", sagte Vorstandschef David Haines. Grohe habe liquide Mittel von 275 Mio. Euro. "Das ist in diesen Zeiten eine besondere Qualität", sagte Haines. (APA/Reuters)

Share if you care.