"Die Presse am Sonntag" erstmals am 15. März

4. Februar 2009, 12:45
15 Postings

Redaktionelle Leitung unter Fleischhacker, Nowak und Ultsch - Im Umfang soll die Zeitung der jetzigen Wochenend-Ausgabe gleichen, unter der Woche wird "Die Presse" dafür schmäler

Die "Presse" gibt es künftig wie berichtet auch am Sonntag - nun steht auch der Starttermin fest. Am 15. März wird die erste Ausgabe erscheinen, berichteten Geschäftsführer Reinhold Gmeinbauer und Chefredakteur Michael Fleischhacker in einer Aussendung am Mittwoch. Zweiterer wird die Redaktion leiten, unterstützt wird er dabei - wie vom STANDARD bereits berichtet - vom Chronik-Chef Rainer Nowak und Außenpolitik-Leiter Christian Ultsch,  Die Zeitung soll ein eigenständiges Layout bekommen, "das exakt auf die Mediennutzungs- und Lesegewohnheiten am Sonntag ausgerichtet ist".

Bereits im Jänner kündigte Fleischhacker "eine großzügige optische Aufbereitung von Hintergründen" an. Anders als die wochentägliche "Presse" soll das Sonntags-Produkt außerdem auf die monothematische Titelseite sowie auf die Themenstrecke auf den ersten Seiten verzichten. Im Umfang soll die Zeitung der jetzigen dicken Wochenend-Ausgabe gleichen, unter der Woche wird "Die Presse" dafür schmäler. Thematisch soll die Sonntags-Nummer neben Politik und Wirtschaft auch die Bereiche Personal Finance, Stadt, Leben, Reisen, Sport, Kultur, neue Technologien und Creative Industries abdecken. Die Druckauflage soll 160.000 Stück betragen - unter der Woche wird "Die Presse" laut Österreichischer Auflagenkontrolle 123.503 mal gedruckt. (APA)

Share if you care.