Leichter Rückgang bei Arbeitsunfällen

4. Februar 2009, 10:04
1 Posting

Auswertung von 2008: Insgesamt über 199.000 Unfälle und Berufskrankheiten

Wien - 2008 hat es vermutlich einen leichten Rückgang bei Arbeitsunfällen gegeben. Darauf lässt eine erste Auswertung der Schadenstatistik der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) schließen. Die endgültige Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle für 2008 liegt voraussichtlich Mitte 2009 vor, wenn die Daten der AUVA mit jenen der Krankenversicherungen abgeglichen sind, sagte ein AUVA-Sprecher.

Konkrete Zahlen fehlen

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 199.182 Schadensfälle (134.142 Arbeitsunfälle von Erwerbstätigen, 63.466 Schülerunfälle, 1.574 Berufskrankheiten) anerkannt, was eigentlich einen Anstieg gegenüber 2007 um 28.829 bedeutet. Dieser ist jedoch zum Großteil auf in Oberösterreich "umständehalber erst 2008 erfolgte Bearbeitung von Schadensmeldungen aus dem Jahr 2007 zurückzuführen", wie die AUVA erklärte. Vergleicht man also die Unfälle nicht nach dem Zeitpunkt der Anerkennung, sondern nach dem Unfalldatum, so ist für das vergangene Jahr ein leichter Rückgang zu erwarten. Konkrete Zahlen dazu gab es vorerst nicht. (APA)

Share if you care.