Evolution in Wort und Bild

3. Februar 2009, 20:01
posten

2009 bringt eine wahre Flut an Darwin- und Evolutionsbüchern - Drei Empfehlungen besonders gelungener Bände

Es ist längst absehbar, dass rund um das Darwin-Jahr auch auf Deutsch mehr Bücher über Darwin erscheinen werden, als der Jubilar selbst geschrieben hat. Und der war auch nicht faul: Je nach Zählweise verfasste Darwin 19 bis 33 Bücher, die man auf Darwin-online mittlerweile alle als digitalisierte Fassungen im englischen Original gratis nachlesen bzw. ausdrucken kann.

Auf Deutsch sind seine wichtigsten Werke ebenfalls greifbar, allerdings zumeist in etwas antiquierten Übersetzungen.

Wer sich nicht durch Darwins oft etwas langatmige Texte kämpfen will, sondern - so wie er - auf die Macht der Bilder vertraut, greife zu Das große Buch der Evolution, das der Konstanzer Wissenschaftshistoriker und Vielschreiber Ernst Peter Fischer herausgegeben hat.

Insgesamt rund die Hälfte der großformatigen Seiten ist mit eindrucksvollen Fotos bedruckt, die gemeinsam mit dem Text eine brauchbare Einführung in Darwins Ideenwelt und die heutige Evolutionstheorie liefern - gleichsam ein Evolutions-Hausbuch des 21. Jahrhunderts.

Der Genetiker Steve Jones ist einer der großen britische Darwin-Experten, der 2009 natürlich auch nicht an sich halten konnte. In Darwins Garten - auf Englisch übrigens zeitgleich als Darwin's Islands erschienen - unternimmt er eine chronologische Führung durch die wichtigsten Werke des Jubilars und spannt dabei den Bogen zu den heutigen Erkenntnissen der Biologie. Dabei kommen auch jene Teile des Werks nicht zu kurz, die mitunter gern vergessen werden: Charles Darwins Pionierwerk über die Regenwürmer etwa, aber auch jenes über die Bestäubung der Pflanzen.

Persönlicher Zugang

Wer eher den persönlichen Zugang vorzieht, ist mit David Quammens einfühlsamem biografischem Porträt von Charles Darwin gut beraten. Bereits 2006 unter dem Titel The Reluctant Mr. Darwin erschienen, zeichnet der mehrfach ausgezeichnete US-Wissenschaftsjournalist das Leben eines großen Zauderers nach, der nicht nur unser Weltbild revolutionierte, sondern auch Taubenzüchter, Billardspieler, Käfersammler und treu sorgender Ehemann und Vater war. (Klaus Taschwer/DER STANDARD, Printausgabe, 04.02.2009)


Ernst Peter Fischer: "Das große Buch der Evolution", 394 Seiten, € 41,10, Fackelträger Verlag, Köln 2008

Steve Jones: "Darwins Garten. Leben und Entdeckungen des Naturforschers Charles Darwin und die moderne Biologie", Deutsch: Michael Bayer et al., 398 Seiten, € 23,60, Piper, München 2009

David Quammen: "Charles Darwin. Der große Forscher und seine Theorie der Evolution", Deutsch: Inge Leipold, 316 Seiten, € 20,60, Piper, München 2009

Share if you care.