Manninger erntet großes Lob

3. Februar 2009, 17:07
140 Postings

Keeper war der Held im Elferschießen im italienischen Cup-Semifinale gegen Napoli

Rom - Torhüter Alexander Manninger, am Mittwochabend mit Juventus Turin gegen Napoli ins Semifinale des italienischen Fußball-Cups eingezogen, erntet wegen seiner Leistungen Lob der italienischen Presse. "Herr Manninger begenügt sich nicht damit, Tore abzuwenden, er hypnotisiert den Gegner", lobte die italienische Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" (Donnerstagausgabe) den 31-Jährigen.

Die "Alte Dame" hatte sich am Mittwochabend vor heimischem Publikum erst im Elfmeterschießen 4:3 durch gesetzt. Nach torlosen 120 Minuten scheiterte Juve-Star Nedved zunächst nach Napoli-Schlussmann Navarro, Manninger parierte danach aber ebenfalls einen Elfmeter von Lavezzi. Sissoko scheiterte für Juve danach an der Latte. Den Aufstieg vor Augen schmissen die Napoli-Kicker aber die Nerven weg. Während Legrottaglie traf, setzten Contini und Gargano ihre Elfer über das Gehäuse.

"Super-Manninger ist wieder zurück. Alex kann ein Match als wahrer Protagonist feiern", kommentierte die Tageszeitung "Tuttosport". Der Salzburger hat wieder Einser-Tormann Gianluigi Buffon ersetzt, dieser war wegen eines grippalen Infekts ausgefallen. Buffon hatte zuletzt drei Monate lang wegen Rückenschmerzen pausieren müssen. Nach seiner Rückkehr hatte er zwei Matchs gespielt und dabei fünf Tore kassiert. Italienische Medien hatten deshalb von einer Krise Buffons gesprochen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Alex Manninger wird von den Kollegen Cristian Molinaro und Mohamed Sissoko gefeiert.

Share if you care.