UPS spürt Krise

3. Februar 2009, 15:43
posten

Atlanta - Der weltgrößte Paketzusteller UPS kämpft mit Einbrüchen wegen der Wirtschaftskrise. Der Umsatz des US-Konzerns sank im Schlussquartal 2008 um mehr als fünf Prozent auf 12,7 Mrd. Dollar (9,88 Mrd. Euro). Der Gewinn fiel - Sondereffekte herausgerechnet - um 22 Prozent. Unter dem Strich lag er bei 254 Mio. Dollar, wie UPS am Dienstag in Atlanta bekanntgab. Ein Jahr zuvor hatte der Konzern wegen Einmalbelastungen einen Verlust von 2,6 Mrd. Dollar erlitten.

Der scharfe Abschwung der Weltwirtschaft habe das Paketvolumen bei UPS deutlich sinken lassen, sagte Konzernchef Scott Davis. Der Konzern reagiere mit Einsparungen. UPS verfehlte mit seinem Ergebnis die Erwartungen der Analysten.

Eine Gewinn- und Umsatzprognose für 2009 sei angesichts der unklaren Lage äußerst schwierig, so UPS. Für das laufende erste Quartal sei ein Ergebnis je Aktie in der relativ breiten Spanne von zwischen 0,52 und 0,68 Dollar zu erwarten. (APA/dpa)

Share if you care.