Singularity University soll die Welt retten

3. Februar 2009, 12:54
7 Postings

Mit Unterstützung von Google und der NASA wollen der Futurologe Ray Kurzweil und Peter Diamandis von der X-Prize-Foundation die Probleme der Menschheit lösen

Um die großen Probleme der Menschheit zu lösen, haben der Autor und Wissenschaftler Ray Kurzweil und der Vorsitzende der X-Prize-Foundation, Peter Diamandis, die Gründung der Singularity University bekannt gegeben. Ziel ist es, die Führungskräfte der Zukunft für die großen Aufgaben der Menschheit vorzubereiten.

Ab Sommer 2009

Der Lehrbetrieb soll im Juni 2009 aufgenommen und in Form von Sommerkursen und Kurzseminaren abgehalten werden. Dabei werden die Inhalte des Lehrplans mit Wissenschaftler aus Natur- und Geisteswissenschaften erarbeitet. Die Schwerpunkte bilden unter andrem künstliche Intelligenz, Nanotechnologie, Robotik, Medizin, Biotechnologie, Neurowissenschaft, Energie, Ethik und Politik.

Mit Hilfe der NASA und Google

Mit diesem Background sollen Umwelt-Probleme ebenso angegeben werden wie Armut. Stattfinden werden die Kurse im NASA Ames Research Center in Kalifornien. Unterstützung kommt auch von Google, der International Space University und der X-Prize-Foundation.

Singularität

Der Name der Universität bezieht sich den Begriff Singularität aus der Futurologie, der ursprünglich der Astrophysik entliehen ist. Gemeint ist damit ein nicht näher bestimmter Zeitpunkt in der Zukunft, an dem die Entwicklung der Menschheit durch verschiedene Technologien wie Robotik oder Nanotechnologie stärker als bisher beschleunigt wird. (red)

  • Wissenschaftler wollen ab 2009 mit einer neu gegründeten Universität die großen Probleme der Menschheit angehen.
    foto: nasa

    Wissenschaftler wollen ab 2009 mit einer neu gegründeten Universität die großen Probleme der Menschheit angehen.

Share if you care.