IWF will Mittel für Kredite an Regierungen verdoppeln

3. Februar 2009, 12:44
posten

Anhebung auf 500 Milliarden Dollar möglich

Washington - Der Internationale Währungsfonds (IWF) will seine Mittel für Darlehen an Regierungen angesichts der Finanzkrise deutlich erhöhen. Statt wie bisher 250 Mrd. Dollar (196 Mrd. Euro) sollen dann 500 Mrd. Dollar für Kredite bereitstehen, teilte der IWF am Montag (Ortszeit) auf seiner Internetseite mit. Mit der Verdoppelung der Geldmenge solle das Vertrauen darin gestärkt werden, dass der IWF "allen neuen Herausforderungen während des aktuellen globalen Abschwungs begegnen" könne.

Um Geld einzunehmen, könnte der IWF zum ersten Mal in seiner Geschichte die Ausgabe von Anleihen in Erwägung ziehen. Außerdem hat Japan zugesagt, 100 Mrd. Dollar bereitzustellen.

Bisher hat der IWF unter der Krise leidenden Ländern wie Island, Ungarn, Pakistan, Serbien und der Ukraine insgesamt 47,9 Mrd. Dollar geliehen. (APA/AFP)

Share if you care.