Nächste Woche wird es wieder kälter

3. Februar 2009, 12:04
8 Postings

Bis Freitag Sonne - Am Wochenende Regen und Schnee

Nach einem kurzen Frühlingsanflug mit Sonne und Temperaturen bis 13 Grad, wird es am kommenden Wochenende wesentlich kälter mit Regen und Schnee. Eine Wetterbesserung - allerdings mit frostigen Frühtemperaturen und Tageshöchstwerten nur knapp über null Grad - prognostizieren die Experten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) für Anfang nächster Woche.

Entlang der Alpennordseite zeigt sich am Mittwoch und Donnerstag die Sonne. Im Süden und Osten des Landes wird es trüb mit nur wenigen sonnigen Phasen. Am Mittwoch bricht über die Täler der Alpennordseite der Föhn herein, im übrigen Österreich weht der Wind nur schwach. Mit teils heftigem Wind ist am Donnerstag in den föhnigen Alpennordrandtälern zu rechnen. In der Früh liegen die Temperaturen zwischen minus sechs bis plus zwei Grad. Tagsüber steigen die Temperaturen auf plus vier bis zwölf Grad.

Bis 13 Grad am Freitag, Regen ab Samstag

Am Freitag wird es von Vorarlberg bis Oberösterreich sonnig, ansonsten dominieren Wolken im ganzen Land. Nachmittags setzt im Südwesten Regen ein, Föhn wird weiterhin für die Täler der Alpennordseite vorausgesagt. Die Frühtemperaturen reichen von minus drei bis plus vier Grad. Die Tageshöchstwerte: Zwei bis 13 Grad.

Kräftiger Regen breitet sich am Samstag über ganz Österreich aus. Der Schwerpunkt der Niederschläge liegt im Südwesten des Landes, der anfängliche Schneeregen im Westen wird zum Abend hin Schnee. Nachmittags sinken die Temperaturen, der Wind weht nur schwach. In der Nacht auf Sonntag setzt Schneeregen ein. Die Temperaturen steigen in der Früh von minus zwei bis plus fünf Grad bis zum Nachmittag auf plus zwei bis elf Grad.

Es wird wieder kalt

Am Sonntag verlagert sich der Schwerpunkt des Regens auf den Osten und Süden des Landes. Mit bis zu 15 Zentimeter Neuschnee rechnen die Wetterexperten entlang der Alpennordseite, vor allem in Salzburg, Oberösterreich und Tirol. Der Wind dreht sich auf Nord und bringt kalte Temperaturen. Die Frühtemperaturen reichen von minus fünf bis plus zwei Grad, die Tageshöchstwerte von minus zwei bis plus fünf Grad.

Noch kälter wird es am Montag. In der Früh ist sogar mit Frost zu rechnen. Regen und Schnee klingen jedoch ab, tagsüber bedeckten immer wieder Wolken den Himmel. Die Temperaturen liegen am Montag knapp über dem Gefrierpunkt. Dienstag und Mittwoch bleibt es laut ZAMG trocken mit winterlichen Temperaturen. (APA)

Share if you care.