Das Meer, der Mars und der Zeitenwandel

3. Februar 2009, 12:12
39 Postings

Neue Version des Weltenbetrachters von Google veröffentlicht - Bringt zahlreiche Neuerungen - eine Ansichtssache

Bild 1 von 7
screenshot: redaktion

Mit prominenter Unterstützung – darunter etwa Ex-US-Vizepräsident Al Gore – hat Google am Montag eine neue Version seines Weltenbetrachters Google Earth präsentiert. Google Earth 5.0 bringt dabei eine ganzen Schub von neuen Features und informativen Materialien für die Software.

Ozean

Allen voran steht dabei wohl eine Funktion, über die schon im Vorfeld als "Google Ocean" gemunkelt wurde: Ab sofort beschränkt sich die Ansicht bei Google Earth nicht mehr nur auf Objekte über der Meeresoberfläche, wer will kann jetzt auch virtuell unter Wasser tauchen. Die dort vorzufindenden Oberflächenstrukturen werden in 3D angezeigt, so dass sich etwa Unterwassergebirgszüge erkunden lassen.

weiter ›
Share if you care.