Lukoil fährt Investitionen zurück

3. Februar 2009, 11:10
posten

Der zweitgrößte russische Ölförderer will heuer im Vergleich zu 2008 um bis zu 30 Prozent weniger in Auslandsprojekte investieren

Insgesamt betrage des Investitionsvolumen 2009 1,5 Mrd. Dollar (1,176 Mrd. Euro). "Wir werden alle Verpflichtungen aus unseren Auslandsprojekten erfüllen", erklärte Lukoil-Chef Wagit Alekperow laut der russischen Nachrichtenagentur RIA Novosti.

Damit reagiere das Unternehmen auf den Ölpreisverfall und den Wertverlust des russischen Rubel. Die Gesamtinvestitionen für 2008 beziffert das Unternehmen mit 8 Mrd. Dollar (6,27 Mrd. Euro). Im Dezember 2008 wurde beschlossen, dass das Investitionsprogramm auf 5,1 Mrd. Dollar gekürzt werden könne, wenn der Ölpreis weiter sinke.

Durch die geplanten Investitionen soll eine Aufstockung bei der Ölförderung zwischen 1,5 und 1,8 Prozent ermöglicht werden. 2008 sank die Ölgewinnung in Russland um 1,3 Prozent auf 90,2 Millionen Tonnen. Der russische Erdölriese kontrolliert rund 1,3 Prozent der internationalen Ölreserven und 2,1 Prozent der internationalen Ölproduktion. Der Anteil des Konzerns an der russischen Ölgewinnung und Ölverarbeitung liegt bei 18 Prozent.(APA)

 

Share if you care.