Mit Liebe eröffnet

3. Februar 2009, 10:49
posten

Nur wenige Sportler bei Zeremonie am Montag dabei - Showteil mit traditionellen und modernen Elementen

 Val d'Isere - Gian Franco Kasper, der Präsident des Internationalen Skiverbandes (FIS), hat am Montagabend um 19:17 Uhr im Zielraum der "Face de Bellevarde" in Val d'Isere die 40. Alpinen Ski-Weltmeisterschaften eröffnet. Kinder, die in ihren Umhängen wie kleine Wichtelmännchen aussahen, hatten zuvor die Flaggen der 73. teilnehmenden Nationen in die Arena getragen. Die erste von elf Entscheidungen fällt am Dienstag im Super-G der Damen (13:00 Uhr).

Nur wenige Aktive stellten sich bei leichtem Schneefall und Wind anschließend hinter den Nationentafeln auf, darunter die Österreicherinnen Michaela Kirchgasser und Nicole Schmidhofer, zahlenmäßig am stärksten vertreten waren Deutschland (mit Maria Riesch) und Frankreich.

"Wir freuen uns, dass die Alpine Ski-WM nach einer Pause von 47 Jahren zurück nach Frankreich kehrt", sagte Kasper, der im offiziellen der FIS vorbehaltenen Teil der Eröffnungsfeier ebenso sprach wie Marc Bauer, der Bürgermeister von Val d'Isere und Präsident des Organisationskomitees, sowie Roselyne Bachelot, die französische Ministerin für Gesundheit, Jugend und Sport.

Der Showteil der Eröffnungsfeier, die mit einem Feuerwerk beendet wurde, enthielt traditionelle und moderne Elemente mit akrobatischen Einlagen, an der sich rund 300 Personen (Musiker, Tänzer, Akrobaten, Kinder etc.) beteiligten. Der Titel der Show lautete "Pistes Royales" (königliche Pisten), dargestellt wurde die Liebesbeziehung zwischen dem König der Bellevarde und der Königin der Solaise. So heißen die beiden Berge, auf denen die Rennen ausgetragen werden. (APA)

 

Share if you care.