Swans verlassen St. Pölten als Verlierer

2. Februar 2009, 21:55
posten

Für die Gmundner gab es in Niederösterreich nichts zu holen. St. Pölten siegte 69:63

St. Pölten - UBC St. Pölten bleibt in der eigenen Halle ein brandgefährliches Team. Im Montagsspiel der Basketball-Bundesliga der Herren wurde mit den Gmunden Swans nach den Fürstenfeld Panthers und den Kapfenberg Bulls ein weiterer Titelfavorit Opfer der Niederösterreicher. Deteri Mayes und Co. zogen mit 63:69 (38:37) den Kürzeren, St. Pölten hielt mit dem sechsten Sieg im achten Heimspiel die rein rechnerische Chance auf einen Play-off-Platz am Leben.

Überragender Mann der Gastgeber war Thomas Schreiner, der 13 seiner 21 Punkte im Schlussviertel eines sehr engen Spiels erzielte und schließlich mit einem Triple-Double (21 Punkte, 13 Assists, 10 Rebounds) vom Feld ging. St. Pölten hatte im dritten Viertel die Führung übernommen, drei Minuten vor dem Ende glich der sonst farblose Gmundner Spielmacher Mayes aber noch einmal zum 61:61 aus. (APA)

Share if you care.