UN-Friedenstruppen wollen Stadt in Darfur nicht räumen

2. Februar 2009, 20:58
4 Postings

Ban weist Aufforderung der sudanesischen Regierung zurück

Addis Abeba - Die Friedenstruppen der Vereinten Nationen werden die Stadt Muhajeria im Süden der sudanesischen Krisenprovinz Darfur nicht räumen. Das erklärte UN-Generalsekretär Ban Ki-moon am Dienstag vor Journalisten und wies damit eine entsprechende Forderung der sudanesischen Regierung vom Vortag zurück.

Der Sudan hatte die Friedensmissionen von UN und Afrikanischer Union (UNAMID) aufgefordert, die 30.000 Einwohner zählende Stadt zu verlassen, damit Regierungstruppen dort verschanzte Rebellen angreifen könnten. Kämpfer der Bewegung für Gerechtigkeit und Gleichheit haben die Stadt Mitte Jänner besetzt. UN und Afrikanische Union wollen ihre Präsenz in Darfur bis Juni auf den geplanten Umfang von 26.000 Soldaten und Polizisten ausbauen.

Nach Angaben der Vereinten Nationen hat die Gewalt in der sudanesischen Krisenregion in den vergangenen sechs Jahren bis zu 300.000 Menschen das Leben gekostet, etwa 2,7 Millionen wurden vertrieben. (APA/AP)

Share if you care.