Mordanschlag im Drogenmilieu

2. Februar 2009, 20:44
3 Postings

Die Täter versuchten, den Mann bei lebendigem Leib zu zerstückeln - Vermutlich Racheakt

Wien - Schwer verletzt hat ein 40-jähriger in Deutschland lebender Serbe am Wochenende in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus einen Mordanschlag überlebt. Zwei oder drei Landsleute des Mannes sollen versucht haben, ihn bei lebendigem Leib zu zerstückeln. Das berichtet der "Kurier". Obwohl der 40-Jährige gefesselt und verwundet war, gelang es ihm, durch das Fenster eines Hauses der Mariahilfer Straße zu flüchten.

Die Fahndung nach den Tätern läuft, so der "Kurier". Bei der Tat dürfte es sich um einen Racheakt im Drogenmilieu handeln. (APA)

Share if you care.