Google geht "baden": Nach der Erde jetzt auch Weltmeere zu erforschen

2. Februar 2009, 20:40
6 Postings

Google Earth Version 5.0 enthält mit Google Ocean ein Tool zum Kennenlernen der Unterwasserwelten

Der Internetriese Google geht baden - und zwar mit der neuen Software Google Ocean. Das Tool, mit dem man die Weltmeere und deren Flora und Fauna erforschen kann, wurde am Montag in San Francisco als Teil der neuen Google Earth Version 5.0 präsentiert. Ab sofort können Nutzer in Unterwasserwelten in 3-D eintauchen und mittels Filmen, Bildern und Texten, die von Meereswissenschaftlern zusammengestellt wurden, mehr über die Welt der Ozeane erfahren.

Meeresschutzgebiete, Tierortung, Schiffswrack, ...

Der Funktionsbereich von Google Ocean umfasst 20 Ebenen, dazu gehören beispielsweise Meeresschutzgebiete, Tierortung, Schiffswracks und Informationen über "Tote Zonen". Entwickelt wurde das neue Tool zusammen mit Sylvia Earle, Ozeanographin und Explorer-in-Residence der National Geographic Society, sowie einem Beirat führender Meeresschützer und -wissenschaftler.

Zeitreisen

Neu sind bei der Google Earth Version 5.0 aber nicht nur Reisen an den Meeresgrund, sondern auch virtuelle Zeitreisen oder etwa die Erkundung des "roten Planeten" Mars in 3-D. Google Earth steht im Internet vorerst nur für Windows-User unter http://earth.google.de zum kostenlosen Download zur Verfügung. (APA)

 

  • Google Ocean

    Google Ocean

Share if you care.