Neue Paare gingen auf erste Tuchfühlung

2. Februar 2009, 17:34
49 Postings

Staffel um zwei Folgen länger - Mehr Paare - Start am 6. März - Mit Video

Die neuen "Dancing Stars" sind am Montag erstmals auf Tuchfühlung gegangen. Bei einer Präsentation im Palazzo Spiegelzelt wurden die prominenten Teilnehmer der fünften Staffel der ORF-Serie mit ihren Profi-Tanzpartnern zusammengeführt. Ganz besonders strahlte Balazs Ekker, der dieses mal mit dem "Playmate des Jahrhunderts" Gitta Saxx bedacht worden ist. "Das ist die Wiedergutmachung des ORF für die letzte Staffel", meinte der Ungar. Damals hatte er mit Society-Lady Jeannine Schiller zu kämpfen.

Die anderen Paare: Moderatorin und Tierecken-Journalistin Maggie Entenfellner tanzt mit Gerhard Egger, Sänger Vincent Bueno mit Christina Auer, Schauspieler Christoph Fälbl mit Julia Polai, Mimin Marie-Christine Friedrich mit Alex Zaglmaier, Rounder Girl Tini Kainrath mit Manfred Zehender, Entertainer Andy Lee Lang mit Nicki Kuntner, Ramesh Nair, Testimonial für "Frag doch den Inder", mit Michaela Heintzinger, Sängerin Sandra Pires mit Alex Kreissl, ORF-Moderatorin Claudia Reiterer mit Andy Kainz, der ehemalige Radprofi Gerhard Zadrobilek mit Alice Guschelbauer und Schlagerstar Udo Wenders mit Babsi Koitz.

Erstes Beschnuppern

Das erste Beschnuppern der Paare verlief soweit harmonisch. "Ich bin froh, dass sie nicht größer ist als ich", war etwa Andy Lee Lang erleichtert. Lediglich Rounder Girls-Sängerin Kainrath und Manfred Zehender rangen von Anfang an um die Dominanz am Parkett. Wohl nicht zuletzt, da der sechsfache Staatsmeister als strengster aller Profis gilt. "Dabei bin ich ganz locker", gab er sich verdutzt. Frag doch den Inder-Nair ging allerdings vorerst überhaupt leer aus. Seine Partnerin erkrankte wenige Minuten vor der Präsentation. "Nicht wegen dir", beruhigte Alfons Haider, der die Erfolgssendung ko-moderiert.

Bei der geplanten Staffel, die am 6. März los geht, warten einige Neuerungen auf die Zuseher. Erstmals werden gleich zwölf Paare ins Rennen geschickt, die in insgesamt zehn Sendungen um den Titel "Dancing Stars" kämpfen. Neben den bisherigen Tänzen müssen die Promis dieses Mal auch Argentinischen Tango, American Tango, Salsa und Mambo lernen. Das Moderatorenteam bleibt gleich - allerdings wechseln sie die Plätze. Alfons Haider sorgt für die Backstage-Interviews, dafür nimmt EAV-Sänger Klaus Eberhartinger den Platz des ORF-Moderators in der Jury ein. (APA)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    In der fünften Staffel dabei: Christoph Fälbl und Julia Polai.

Share if you care.