ZARA:Talk: "Rassismus und Meinungsfreiheit" - ein Widerspruch?

2. Februar 2009, 17:08
posten

Medienanwalt Alfred J. Noll und Zara-Experte Alexander Steffek in einer Publikumsdiskussion am 17. Februar im Wiener depot

Immer wieder werden rassistische oder verhetzende Aussagen mit einem Hinweis auf die Meinungsfreiheit legitimiert. Nur: Wie legitim ist dieses Argument, wenn es sich um die Verbreitung von Vorurteilen oder gar um Verhetzung handelt?

Über diese Fragen sowie über die Herausforderungen, die durch die gewachsene Bedeutung des Mediums Internet entstanden sind, diskutieren der Anwalt Alfred Noll und Alexander Steffek, Vertreter von ZARA im „INACH - Network against Cyber Hate", im ZARA:TALK am 17. Februar im Wiener depot. Der ZARA:Talk wird von derStandard.at-Redakteur Thomas Bergmayr moderiert - Beginn 19 Uhr, freier Eintritt.  (red, derStandard.at, 2.2.2009)

ZARA:Talk

am 17.2.2009
Beginn 19 Uhr,
im Depot,
Breitegasse 3
1070 Wien

Share if you care.